Foto: Jens Schulze

Orgelkonzert: Henry Fairs (Berlin)

Werke von Byrd, Rossi, Schumann (6 Fugen über B-A-C-H op. 60) u.a.

Event single img Bildquelle: George Warren

Informationen zu den Ausführenden

Henry Fairs wurde in Hereford (England) geboren, dort erhielt er seine früheste musikalische Ausbildung als Chorsänger am Leominster Priory und studierte am Birmingham Conservatoire, wo er mit höchsten Auszeichnungen abschloss. Ein Stipendium der Countess of Munster Trust ermöglichte ihm ein Aufbaustudium in Paris, Köln und Wien. Zu seinen wichtigsten Lehrern zählten David Saint, Thierry Mechler, Susan Landale, David Sanger und Michael Radulescu.
Von 2005 bis 2020 wirkte Henry Fairs am Royal Birmingham Conservatoire, 2016-2020 war er zudem Gastprofessor an der HMT Leipzig. Seit dem Wintersemester 2020/2021 wirkt er als Professor für künstlerisches Orgelspiel an der Universität der Künste Berlin, seit 2014 zudem als Visiting Professor an der University of St Andrews (Schottland).
Neben seinem Wirken als Lehrer geht er einer regen Konzerttätigkeit nach, die ihn zu Festivals und Instrumenten in aller Welt führt. Ebenso ist er regelmäßig als Jurymitglied bei internationalen Orgelwettbewerben tätig.
henryfairs.com

Wann

Eintrittspreis/Kosten

Abendkasse: 6,- € | erm. 4,- € | 10er-Karte (übertragbar): 45,- €