Foto: Jens Schulze

Turmführung Marktkirche

Steigen Sie hoch hinauf und erfahren Sie einen unglaublichen Ausblick und (Stadt-)Geschichte(n).

Mit 98 Metern ist der Turm der Marktkirche das höchste Gebäude in der Innenstadt. 
Mehr als 350 Stufen führen Sie hinauf auf seine Aussichtsplattform. Unterwegs lassen sich außergewöhnliche Dinge entdecken:
Sie laufen zwischen den Gewölbekappen und streicheln die mittelalterlichen Dachbalken, die die Kriegszerstörung überstanden haben.
Sie stehen zwischen den 11 Läuteglocken, darunter die 10,4 t schwere Friedensglocke, der Sie mit einem Gummihammer ihren satten tiefen Ton entlocken können.

In der Uhrenstube bestaunen Sie das alte mechanische Uhrwerk und hören die Geschichten von jenen, die damals und auch heute noch auf dieser Etage wohnen.

Zum Abschluss erreichen Sie die Turmwache 75 Meter über der Straße. Sie hören und sehen, wie die drei Schlagglocken die Zeit verkünden. Von hier können Sie wie einst der Turmwächter, der Tornemann, ihren Blick über die Stadt schweifen lassen bis zum Harz, wenn das Wetter mitspielt.

Der Aufstieg auf den höchsten Turm der Innenstadt erfolgt auf eigene Gefahr und ist körperlich anstrengend. Feste Schuhe und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Dauer ca. 1,5 Stunden. Die Turmbesteigung ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet. 

Wenn Sie eine Führung speziell für Ihre Gruppe oder eine kirchenpädagogische Erkundung für Kinder und Jugendliche wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt auf mit der Kirchenpädagogik. 
Per Mail an sandra.jankowski@evlka.de oder unter 0511 364 37-23.  

Turm jankowski 5 3 Bildquelle: Jankowski

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

Für diese Führung müssen Sie sich nicht vorher anmelden, sondern können spontan vorbeikommen.

Bei Gruppen bitten wir um eine Anmeldung bei der Kirchenpädagogik unter 0511 364 37-23 oder sandra.jankowski@evlka.de

Eintrittspreis/Kosten

Unsere Führungen sind für Sie kostenfrei. Wir freuen uns aber immer über freiwillige Beiträge zur Unterstützung der kirchenpädagogischen Arbeit der Marktkirche.