Foto: Hans-Ulrich Kreisel

Die Marktkirche als Veranstaltungsort

Als Ort für Musik und Kultur, für große Chor- und Orchesterkonzerte und Orgelkonzerte und Cross-Mediale Performances ist die Marktkirche eine bedeutende Kulturträgerin der Stadt.

Foto: Hans-Ulrich Kreisel

Bis zu 720 Konzertbesuchende finden Platz in dem rund 1000 Quadratmeter großen und 18 Meter hohen Raum der Marktkirche. Auf dem großen Chorpodest können rund 100 Chorsängerinnen und Chorsänger stehen. Symphonische Orchesterbesetzungen sind auf dem Podest davor möglich. Der Bachchor Hannover führt drei Mal pro Jahr große Oratorien auf, renommierte Konzertchöre aus Hannover und international bekannte Organistinnen und Organisten sind regelmäßig zu Gast.

Aber auch kleinere Formate wie Lesungen, Vorträge, Themen-Workshops, Talkrunden, Theater oder größere Performances, Kunstausstellungen mit Begleitveranstaltungen, Tagungen oder TV-Produktionen finden hier oder in der Kreuzkirche (bis zu 180 Personen) statt.

Für die Nutzung der Marktkirche und der Kreuzkirche entstehen ja nach Dauer und Umfang Mietgebühren zzgl. Reinigungskosten, Heizung (Oktober bis April), Energie sowie für Küsterstunden nach 18 Uhr. Genaue Informationen darüber erhalten Sie über das Veranstaltungsmanagement.

Das sehr alte Kirchengebäude verfügt im Untergeschoss, dem Bödekersaal, über Aufenthaltsmöglichkeiten für Chor und Orchester. Das große Chor- und Orchesterpodest kann bei einem externen Dienstleister beauftragt werden.

Das Musikprogramm der Marktkirche wird vom Kantorat organisiert, über andere Formate entscheidet der Veranstaltungsausschuss des Kirchenvorstands. 

Im Moment gelten die Bestimmungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung. In der Marktkirche finden maximal 190 Personen Platz, in der Kreuzkirche maximal 48.

Foto: Insa Hagemann